Sarah Harrison: Hartes Training zahlt sich aus

Wusstest Du schon...

Wird Khloe Kardashian zurück nach Los Angeles ziehen?

Sarah Harrison teilt via Instagram ihren Trainingserfolg.
Das Model, das vor acht Monaten zum ersten Mal Mutter geworden ist, hat hart für seinen After-Baby-Body trainiert. Wie man sehen kann, zahlt sich das harte Training nun aus.
Auf ihrem Instagram-Account lässt die Sportbegeisterte ihre Fans an der Reise teilhaben.

Ende November 2017 brachte die Influencerin ihre kleine Tochter Mia Rose zur Welt. Fünfzehn Kilo mehr zeigte die Waage während der Schwangerschaft an. Ihr Babybauch war wirklich sehr groß und kaum zu übersehen. "Die ersten Kilos sind schnell geschmolzen, aber dann hat es mich doch auch schon etwas Zeit gekostet", erzählt sie ihren Fans. Seitdem trainiert sie hart, um ihren Körper wieder in den alten Zustand zu versetzen. Auch wenn sie gerne so schnell wie möglich ihren alten Körper zurück haben würde, geht sie mit Bedacht an die Sache heran. Sie beweist Geduld, macht viel Sport und achtet auf ihre Ernährung. Außerdem tut sie alles Erdenkliche, um so schnell wie möglich wieder schlank zu werden, wie es bei anderen Stars oft der Fall ist.

Die ehemalige ‚Der Bachelor‘-Kandidatin bekommt für ihren gewissenhaften Umgang auch direkt einen Dank von ihrem eigenen Körper zurück. Nicht nur die letzten Pfunde sind verschwunden, sondern auch die ersten Muskeln sind zu sehen. "Meine Bauchmuskeln kommen zurück. Ich muss sie zwar schon noch ziemlich anspannen, aber es wird immer besser. Auf der Waage wird es immer mehr", fügt die Schönheit verschmitzt hinzu. Aber es besteht kein Grund zur Sorge, denn das ist ein übliches Phänomen. Das Model setzt hauptsächlich auf Krafttraining und baut somit Muskeln auf. Und bekanntermaßen sind Muskeln nunmal schwerer als Fett.

Harrisons harte Arbeit, die sie an den Tag legt, um ihren Körper wieder in Top-Form zu bringen, zeigt also die erhoffte Wirkung und sie kann mächtig stolz auf sich sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Kanye ist genervt

Nicole Kidman: Der Liebe wegen nach Hollywood

Jason Derulo macht Miau