Sarah Hylands Cousin starb bei einem Autounfall

Wusstest Du schon...

„The Get Down“ geht weiter: Das erwartet die Fans

Sarah Hyland ist in tiefer Trauer.
Die 28-Jährige muss derzeit einen schweren Verlust verkraften: Ihr Cousin wurde bei einem dramatischen Unfall getötet. Während für ihn jede Hilfe zu spät kam, liegt ihr Onkel noch immer im Krankenhaus.
Nur wenige Tage vor Weihnachten trauert Sarah Hyland um ihren geliebten Cousin Trevor Canaday. Der 14-Jährige ist bei einem schweren Verkehrsunfall in Omaha, Nebraska ums Leben gekommen. Er soll trotz angeschnalltem Gurt bei dem Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert worden sein. Ihr Onkel Bryan, der auch im Wagen saß, erlitt schwere Verletzungen. In ihren Instagram-Stories teilte die ‚Modern Family‘-Darstellerin ein Foto ihres Cousins und schrieb dazu: "Das ist mein 14-jähriger Cousin Trevor. Er wurde gestern von einem betrunkenen Fahrer ermordet. Mein Onkel ist immer noch im Krankenhaus und benötigt weitere Operationen." Des Weiteren bittet sie ihre Follower für die Beerdigungs- und Krankenhauskosten ihres Onkels zu spenden.
Obwohl ihre Kollegin Ariel Winter nur in der TV-Serie ihre Schwester Alex Dunphy spielt, steht sie ihr auch abseits der Kameras bei. "Das ist absolut niederschmetternd. Sarah Hylands Onkel und Cousin wurden durch einen betrunkenen Fahrer in einen Unfall verwickelt, der bereits zweimal beim Fahren unter Alkoholeinfluss erwischt wurde. Traurigerweise hat ihr Cousin Trevor es nicht geschafft. Sein Vater liegt immer noch im Krankenhaus und es ist kritisch. Bitte spendet alles, was ihr könnt", erklärt die 20-Jährige. Offenbar soll der Unfallverursacher Jeffrey Eggerling sogar versucht haben vom Tatort zu fliehen. Er sitzt nun im Gefängnis.
Auch Sarahs TV-Bruder Nolan Gould alias Luke Dunphy teilte den Spendenaufruf. Inzwischen wurde das Ziel von 25.000 Dollar erreicht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Prinz Harry: Wird Weihnachten zur Zerreißprobe?