Scarlett Johansson: Geheimhaltung stresst sie

Wusstest Du schon...

‘Matrix 4’ ohne Laurence Fishburne

Scarlett Johansson durfte nichts über den bevorstehenden Marvel-Blockbuster ‘Avengers: Endgame’ verraten – weshalb sie Angst hatte, dass sie das Geheimhalten traumatisieren würde.
Die 34-jährige Schauspielerin, die in dem mit Spannung erwarteten Marvel-Streifen Natalia Romanova alias Black Widow spielt, enthüllte, dass es äußerst anstrengend sei, die Details des Superheldenfilms unter Verschluss zu halten, und gab zu, dass sie oft fürchtete, aus Versehen irgendetwas zu verraten. Auf einem Londoner Fan-Event für ‘Avengers: Endgame’ sprach die ‘Lucy’-Darstellerin am Mittwoch (10. April) mit ‘talkRADIO’ und erzählte: "Ich bin so aufgeregt, dass ich diese Geheimnisse nicht mehr bewahren muss, denn es stresst mich total und traumatisiert mich. Es geht buchstäblich so weit, dass ich nach Hause gehe und nachts wach liege und sage: ‘Ist alles okay? Habe ich irgendetwas gesagt? Nein, alles ist gut?’"

Chris Hemsworth, der in der Filmreihe den Gott Thor spielt, erklärte weiter, dass die Darsteller zwar nur Teile des Drehbuchs erhalten, das gesamte Skript zum Film jedoch unter "erhöhten Sicherheitsmaßnahmen" ebenfalls lesen könnten. Allerdings wolle sich der Australier "wie ein Fan" fühlen, weshalb er das Skript nicht las und lieber auf den fertigen Film wartet.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Julianne Moore: Ihr Ehegeheimnis

Willow Smith ist ‘so stolz’ auf ihre Eltern

Chrissy Teigen und dem Baby geht es ‘gut’