Scarlett Johansson im Weißen Haus?

Wusstest Du schon...

Elisabeth Moss spielt Mrs. March in Romanverfilmung

Scarlett Johansson möchte irgendwann vielleicht Politikerin werden.
Die ‘Avengers’-Darstellerin schließt nicht aus, sich irgendwann einmal politisch zu engagieren. Allerdings würde Scarlett laut eigener Aussage lieber in der Lokalpolitik aktiv werden, statt sich direkt auf die Präsidentschaft zu bewerben. Auf die Frage, ob sie sich eine politische Karriere vorstellen könne, antwortete sie ‘Variety’: "Vielleicht irgendwann einmal. Ich denke, die größten Effekte erzielt man in der Lokalpolitik. Vielleicht irgendwann in ferner Zukunft, wenn ich den Ruf höre, aber das habe ich noch nicht."

Dass Scarlett sich als Politikerin nicht alles gefallen lassen würde, bewies sie erst kürzlich, als sie einen Paparazzi bei der Polizei meldete, der sie in Los Angeles verfolgt hatte. Die 34-Jährige griff Anfang April verbal aggressive Fotografen an, nachdem ihr Auto, das von einem Fahrer gesteuert wurde, am Tag zuvor nach einer Aufzeichnung von ‘Jimmy Kimmel Live!’ von "fünf Autos voller Männer" verfolgt worden war. Nach dem Vorfall wandte Scarlett sich ans LAPD und beschrieb das Vorgehen der Pararazzi als "gefährlich". Allerdings wurden keine weiteren Maßnahmen eingeleitet, nachdem die Schauspielerin es dem ‘Hollywood Reporter’ zufolge sicher nach Hause geschafft hatte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Machine Gun Kelly: Erstmals verliebt