Schafft es ‘Harry Potter und das verwunschene Kind’ auf die große Leinwand?

Wusstest Du schon...

Adele arbeitet an einem neuen Album

J. K. Rowling ist gegen eine Verfilmung von ‘Harry Potter und das verwunschene Kind’.
Das Theaterstück von Jack Thorne, das auf der Geschichte von John Tiffany und Rowling selbst basiert, stellt eine Fortsetzung der ‘Harry Potter’-Romane dar. Auf die große Leinwand soll das Fantasy-Abenteuer jedoch nicht gebracht werden. "Es ist eine theatralische Erfahrung. Um ehrlich zu sein, würde ich es als faul empfinden, es auf die Leinwand zu bringen", erklärt die Bestsellerautorin.

Mittlerweile wird das Stück sowohl im Londoner West End als auch am New Yorker Broadway aufgeführt. Die 52-Jährige gibt zu, dass es "eine der größten Herausforderungen" war, eine passende Location im Big Apple zu finden. "Es handelt sich um eine verzwickte Produktion, es gab bestimmte technische Anforderungen. Auf der Bühne passiert viel Magie, also mussten wir den richtigen Ort finden", schildert Rowling. Schlussendlich fiel die Wahl auf das Lyric Theater. "Ich glaube, [unsere Produzentin] Sonia Friedman meinte zu mir ‘Es ist ein ungeliebtes und großes Theater und ich bin mir nicht sicher, ob es für uns funktionieren wird’. [Aber] wir haben uns das Projekt vorgeknöpft, das Theater zu renovieren, damit das Stück funktionieren kann. Das war eine gewaltige Herausforderung." Gegenüber ‘SYFY WIRE’ scherzt die Britin: "Wir neigen nicht dazu, uns das Leben einfach zu machen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Versuchter Einbruch!

Gillian Anderson: Harry kann Fakt und Fiktion in ‘The Crown’ beurteilen!

Prinz Philip: Er wurde in eine andere Klinik verlegt!