Selena Gomez versteht sich endlich selbst

Wusstest Du schon...

Jennifer Lopez wird gerne 50

Selena Gomez kann sich durch ihre Diagnose endlich selbst verstehen.
Die ‘Lose You to Love Me’-Interpretin öffnete sich Anfang des Jahres ihren Fans gegenüber und sprach offen darüber, an einer bipolaren Störung zu leiden, was im Volksmund auch oft eine manische Depression genannt wird. Sie offenbarte bereits vorher, dass sie sich vor der Diagnose sehr allein gelassen gefühlt habe. Nun erklärt sie, wie das Wissen um ihre psychische Krankheit ihr auch geholfen habe, sich selbst besser zu verstehen.

Eine bipolare Störung sorgt bei den Betroffenen für extreme Gemütsschwankungen, die von "himmelhochjauchzend" bis zu "zu Tode betrübt" alle Gefühlsregungen abdecken können. Nachdem Selena rausfand, wie ihr Gehirn funktioniert, fühle sie sich nun mit sich selbst wieder wohler. Im Gespräch mit dem ‘Allure’-Magazin für die Oktober-Ausgabe verriet sie: "Ich hatte schon immer so viele verschiedene Emotionen und wusste nicht, wie ich sie kontrollieren sollte. Es war kompliziert. Aber ich denke, ich bin glücklich darüber, es jetzt zu verstehen. Als ich mehr darüber erfuhr, wer ich war, war ich stolz. Ich fühlte mich auch wohl zu wissen, dass ich nicht allein war und dass ich es durchstehen würde. Deshalb werde ich mich immer dafür begeistern. Es ist etwas, über das ich auch weiter sprechen werde."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Colin Trevorrow über die Wichtigkeit des ‘Jurassic Park’-Trios

Alec Baldwin stellt sich hinter Ellen DeGeneres

Noah Cyrus dachte, sie würde ihren 21. Geburtstag nicht mehr erleben

Was sagst Du dazu?