‚Selling Sunset‘-Star Chrishell Stause dachte, ihre Scheidung würde eine „öffentliche Demütigung“ für sie werden.
Die 40-jährige Reality-Darstellerin heiratete im Oktober 2017 den ‚The Young and The Restless‘-Schauspieler Justin Hartley, reichte aber im November 2019 unter Berufung auf „unüberbrückbare Differenzen“ die Scheidung ein. Diese wurde im Februar 2021 abgeschlossen. Chrishell zögerte zuvor, in der Netflix-Reality-Show aufzutreten, während sie im Scheidungsprozess steckte, weil sie dachte, dass es emotional zu schwer sein würde. In der turbulenten Zeit bei ‚Selling Sunset‘ zu bleiben, hatte dann aber tatsächlich den gegenteiligen Effekt, wie sie nun verriet.

In einem Interview mit ‚Cosmopolitan UK‘ sagte der TV-Star jetzt: „Ich habe eine wirklich harte Zeit durchgemacht und wollte nicht vor der Kamera stehen. Ich dachte, es würde eine öffentliche Demütigung werden. Aber es hatte tatsächlich den gegenteiligen Effekt. Es gab meinem Schmerz einen Zweck. Jetzt fühle ich mich furchtlos. Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen, was ich im Fernsehen tun muss, also ist von hier aus alles offen. Jede Art von Drama, das ich mit den Mädchen habe… Nichts wird je wieder so schlimm werden. Wenn ich das durchstehen kann, kann ich alles durchstehen.“

Die Immobilienmaklerin begann, mit ihrem ‚Selling Sunset‘-Co-Star Jason Oppenheim (44) auszugehen und ihre Romanze blühte auf, nachdem sie beste Freunde geworden waren. Sie sagte: „Wir haben es etwas früher verkündet, als ich es mir gewünscht hätte, weil ich das Gefühl hatte, dass wir von Paparazzi-Fotos erdrückt werden würden. Aber ich wollte nicht, dass die Leute denken, es sei ein Fehler oder sie hätten uns bei etwas erwischt. Ich wollte in der Lage sein, die Hand meines Freundes beim Abendessen zu halten. Wir wurden vor allem beste Freunde und das hatte ich noch nie. Wir wissen alles übereinander und erzählen uns alles. Wir sind albern und lachen viel. Ich liebe es, dass es nicht nötig ist, so zu tun, als wäre man die beste Version von sich selbst. Ich empfehle, zuerst mit jemandem befreundet zu sein. Das habe ich noch nie gemacht und es ist ganz anders.“

©Bilder:Bang Media International