© taniavolobueva / Shutterstock.com

„Sex and the City“-Star will Gouverneurin von New York werden

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Cynthia Nixon (51) hat offenbar genug von „Sex and the City“ und macht vielleicht schon bald „Politik in the City“. Die Schauspielerin, die mehrere Jahre als Miranda Hobbes in der Kultserie zu sehen war, will sich einem Bericht zu Folge als Gouverneurin von New York bewerben. Nixon, die ihr Interesse über ein etwaiges Antreten gegen Gouverneur Andrew Cuomo (60) bereits vor Monaten bekundet haben soll, habe sich kürzlich mit erfahrenen politischen Beratern getroffen. Das berichtet die „New York Times“.

Das Treffen sei laut mit der Situation vertrauten Insidern ein Zeichen, dass Nixon vielleicht schon in diesem Jahr antreten wolle. Nixon habe sich allerdings nicht nur mit zwei Beratern getroffen, sondern sich auch in verschiedenen relevanten Themengebieten schlau gemacht – insbesondere mit dem Nahverkehr New Yorks. Nixon kritisiert Cuomo seit Monaten und scheint jetzt tatsächlich die ersten Schritte hin zu einer Kandidatur zu unternehmen.

Noch keine offizielle Bestätigung

Eine offizielle Bestätigung von Seiten Nixons gibt es gleichwohl noch nicht. „Viele beunruhigte New Yorker haben Cynthia ermutigt, sich um das Amt zu bewerben und sie hat bereits zuvor gesagt, dass sie sich das Ganze näher ansehen wird“, erklärte eine Sprecherin der Schauspielerin der Tageszeitung. „Falls eine entsprechende Entscheidung gefällt wird, wird Cynthia ihre Pläne öffentlich verkünden.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Es ist mir wirklich egal“: Was steckt hinter Melania Trumps Jacke?

Eifersuchtsdrama? Nicht mit Mario Götze

Paul Rudd: Von wegen netter Kerl

Was sagst Du dazu?