Viply

Sharon Osbourne: Kein Verständnis für Kanye West

Sharon Osbourne übt Kritik an Kanye Wests Verhalten.
Der Rapper sorgt derzeit für große Schlagzeilen. Am Wochenende hielt er seine erste Präsidentschaftskundgebung in Charleston, South Carolina, ab, bei der er weinte und zugab, dass er und seine Frau Kim Kardashian West die Abtreibung ihres Tochter North in Erwägung gezogen hatten. Auf Twitter brach der Star anschließend in eine Schimpftirade aus und behauptete, dass Kim versucht habe, "mit einem Arzt nach Wyoming zu fliegen, um ihn einzuweisen" und jemand kommen solle, um ihn "abzuholen".

In einer neuen Episode der US-Show ‘The Talk’ zeigt sich Sharon Osbourne wenig verständnisvoll für Kanyes bizarres Verhalten. "Es ist sehr, sehr traurig. Wir haben in der Vergangenheit gesehen, dass er diese Phasen hat, in denen er jeglichen Bezug zur Realität verliert und rumfaselt und nun sagt er Dinge über North und dass er abtreiben wollte und all das. Es ist einfach hässlich und traurig", erklärt die Ehefrau von Ozzy Osbourne. Ihre Co-Moderatorin Eve teilt Sharons Meinung. "Ich will meine Emotionen nicht überhandnehmen lassen, denn wenn er wirklich Hilfe braucht, wenn dieser Mann psychische Hilfe braucht, dann bete und hoffe ich, dass ihm seine Familie und Freunde diese Hilfe beschaffen", sagt sie.

Die mobile Version verlassen