Viply

Sharon Stone: Traumatische Oben-Ohne-Szene

Sharon Stone erinnert sich an ihre "albtraumhafte" erste Oben-Ohne-Szene zurück.
Für die Komödie ‘Triple Trouble’ zog sich die Hollywood-Ikone 1984 erstmals vor der Kamera aus. Letztendlich entpuppte sich der Dreh jedoch als traumatische Erfahrung. "Sie räumten nicht mal das Set. Jeder war dort, um die eine Million Leute waren am Set", enthüllt die 62-Jährige. "Und ich zog mein Top aus und dieser Schauspieler schrie ‘Kannst du verdammt nochmal aus dem Weg gehen? Ich kann nicht mal ihre T***** sehen."

Daraufhin sei sie furchtbar "verängstigt" gewesen. "Wisst ihr, wie es ist, wenn ihr euren eigenen Herzschlag in euren Ohren hört? Das war alles, was ich hören konnte", gesteht Sharon. "Es war so ein Albtraum." Deshalb begrüßt die ‘Basic Instinct’-Darstellerin den zunehmenden Trend in Hollywood, Intimitäts-Betreuer am Set zu haben. Diese sollen sicherstellen, dass sich Schauspieler während Nackt- und Sexszenen sicher fühlen.

Wie die blonde Schönheit im Gespräch mit dem ‘Attitude’-Magazin hinzufügt, sei sie im Laufe ihrer Karriere aufgrund ihres Aussehens mit vielen Vorurteilen konfrontiert worden. "Es gibt viel nachträgliches Verhalten, wenn du talentiert und schön bist", erklärt sie. "Jede Art von Erfolg war nicht etwas, das in Ordnung war. Du konntest nicht all das sein und obendrein noch schlau. Es war nicht okay. Nun, da ich älter bin, ist es in Ordnung, dass ich klug bin und schön war oder Erfolg hatte."

Die mobile Version verlassen