Sienna Miller: Die Meinung anderer

Wusstest Du schon...

Abgeblitzt: Emma Stone schlägt Date zum Abschlussball aus

Sienna Miller ist es wichtig, was die Menschen von ihren Filmen halten.
Die Schauspielerin hat nun zugegeben, dass sie „lügen würde“, wenn sie behaupten würde, dass es ihr egal sei, was die Leute von ihrer filmischen Arbeit halten. Sie nimmt sich sowohl negative als auch positive Kritiken für ihre Filme sehr zu Herzen.

Die 39-Jährige bestand nun in einem Interview mit dem Magazin ‚Grazia‘ darauf, dass sie gar nicht so sehr von positiven Kritiken und Nominierungen getrieben sei. Stattdessen sei sie aber am Boden zerstört, wenn ihr Auftritt im neuen Film ‚Wander Darkly‘ kritisiert würde. „Es wäre eine totale Lüge zu sagen, dass ich nicht möchte, dass die Menschen positiv reagieren. Ich musste extrem tief graben, also würde es mir das Herz brechen, wenn alle sagten: ‚Sie ist S***.‘“ Dabei weiß die Schauspielerin aber auch sehr genau, dass sie sich nicht nur von positiven Stimmen leiten lassen darf, denn die Kunst in ihrer Arbeit darf nicht dadurch verloren gehen, ein Massenpublikum zufriedenstellen zu wollen. Sie fügte hinzu: „Jede positive Reaktion wird sehr geschätzt, es kann nur nicht die treibende Kraft sein, warum du etwas tust.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Shay Mitchell: Baby Nummer 2?

Kourtney Kardashian: Niemand wollte anfangs ‘Keeping Up with the Kardashians’ übernehmen

Die Gästeliste für die Beerdigung von Prinz Philip wurde bestätigt

Was sagst Du dazu?