Sienna Miller: Harte Schule zu Hause

Wusstest Du schon...

Mel B pleite! Verprasste sie wirklich 50 Millionen Dollar?

Sienna Miller findet das Unterrichten ihrer Tochter schwer.
Die Schauspielerin hat mit ihrem Ex-Partner Tom Sturridge die sieben Jahre alte Tochter Marlowe und wie alle anderen Eltern auch ist sie aktuell gezwungen, ihre Tochter wegen der Corona-Pandemie zu Hause zu beschäftigen und auch zu unterrichten. Wie sie nun verriet, weiß sie die Menschen, die den Job des Lehrers gewählt haben, jetzt noch viel mehr zu schätzen als zuvor.

In der ‘Podcast From Homes’-Serie des Magazins ‘Vogue’ erklärte die ‘American Woman’-Darstellerin: "Mein Kind zu Hause unterrichten zu müssen, ist eine Herausforderung. Und es lässt dich die Menschen, die für ihren Lebensunterhalt lehren, viel mehr schätzen. Sie sorgen dafür, dass dieses System in solch unberechenbaren und angsterregenden Zeiten funktioniert." Auch sie selbst sei gegenüber der vielen negativen Gefühle und Aspekte, die die Isolation mit sich bringe, nicht immun. "Es ist eine überfordernde Erfahrung, aber ich versuche, so viel Optimismus wie möglich mitzubringen und das Beste aus der Zeit zu machen, die ich mit meiner Tochter verbringen kann. Wir haben schon viel gebacken, Make-up ausprobiert und viel geschaukelt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Michael B. Jordan: Seine Traum-Horror-Kombo

Jessica McNamee: Ganz viele Fortsetzungen gewünscht

Lily James: Nichts über ihre Freundinnen

Was sagst Du dazu?