Simon Cowell: Not-OP nach Horror-Unfall

Wusstest Du schon...

“True Blood”-Star Stephen Moyer wechselt ins “X-Men”-Universum

Simon Cowell wäre nach seinem Unfall fast für immer gelähmt gewesen.
Der britische Star musste am Samstag (8. August) ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er von seinem neuen Elektrorad in seinem Zuhause in Malibu, Kalifornien, gestürzt war. Dabei brach er sich den Rücken an gleich drei Stellen und musste sich anschließend einer sechsstündigen OP unterziehen. "Er probierte sein neues Rad mit [seiner Familie] aus und die Macht davon überraschte ihn ein wenig. Er fiel direkt zurück auf seinen Rücken und wusste sofort, dass er Probleme hatte. Ihm ging es schlecht", verrät ein Insider gegenüber der Zeitung ‘The Sun’.

Der Musikproduzent hatte Glück im Unglück: Nur um einen Zentimeter entkam er einer Beschädigung seines Rückenmarks. "Es war ein wirklich schlimmer Sturz – aber er hatte viel Glück, mit den Verletzungen davongekommen zu sein, die er hat", fügt der Vertraute hinzu. "Wenn er sein Rückenmark verletzt hätte, hätte er einem Leben im Rollstuhl entgegenblicken können. Aber dank der Ärzte ist er hoffnungsvoll, sich vollständig zu erholen."

Berichten von ‘Page Six’ zufolge könnte es einige Monate dauern, bis der 60-Jährige wieder der alte sein wird. "Es war eine lange Operation, sie mussten seine Knochen verschmelzen und einen Draht implantieren. Aber Gott sei Dank wird er sich erholen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Harry und Meghan dementieren Reality-Gerüchte

Kelly Osbourne: Dankbar für Hund

Miley Cyrus: ‘Heart of Glass’-Cover?

Kommentare

  • Marcel

    Geschrieben am 10. August 2020

    Antworten

    “Knochen verschmelzen” (Bone melding) gibt es in der deutschsprachigen Medizin nicht. Dort heisst das entweder Knochen zusammenfügen oder Knochenbruchversorgung. Da ist eine 1:1 Übersetzung oder die Verwendung von Übersetzungsprogrammen mit Vorsicht zu geniessen.

Was sagst Du dazu?