Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Simone Hanselmann im ‘Playboy’: “Einzig meine Entscheidung”

Simone Hanselmann (41) ist nackt im 'Playboy' zu sehen. Es ist nicht das erste Mal, dass die Darstellerin ('Der Bergdoktor') mit dem Männermagazin in Berührung kommt, denn bereits vor knapp 20 Jahren fragte der 'Playboy' bei ihr für ein freizügiges Shooting an. Damals hatte sie abgelehnt.

Der richtige Zeitpunkt war gekommen

Jetzt, mit Anfang 40, sieht die Sache anders aus, und Simone hatte eine fantastische Zeit, als sie sich für den Fotografen in einer rustikalen Hütte räkelte. Auf 'Playboy.de' erklärt sie: "Früher dachte ich, ab 40 ist man fast ein bisschen unsichtbar als feminines Wesen. Das empfinde ich jetzt überhaupt nicht so und da hatte ich dann Lust, es nochmal zu probieren. Da habe ich gedacht, 'Mal gucken, was dabei rauskommt.' Ich fühle mich gerade so sauwohl in meiner Haut. Weder hat mich dazu jemand überredet noch kann mir das jemand verbieten. Es ist einzig meine Entscheidung, und das fühlt sich richtig gut an." 'Bild' vertraut sie an, dass sie damals, vor 20 Jahren, abgesagt hatte, da sie sich nicht den Vorwurf anhören wollte, sie habe ihre Karriere nur den Nacktfotos zu verdanken.

Simone Hanselmann hofft auf Besserung

Ihren Durchbruch erlebte Simone Hanselmann als Model in den späten 90ern. Die #MeToo-Debatte verfolgt sie seit Anbeginn mit, kann selber aber nicht von sexuellen Übergriffen berichten. Das liege unter anderem daran, dass sie immer eine große Klappe gehabt und sich zu wehren gewusst habe: "Der Beruf bringt es nun mal mit sich, dass man nicht für seine inneren Werte geschätzt wird, sondern für sein Aussehen; und einige Erwachsene in diesem Umfeld sahen Models gefühlt auch eher als 'Ware' oder 'Produkte' als als Persönlichkeiten. Ich hoffe, dass sich das mittlerweile gebessert hat."

Bild: Britta Pedersen/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Die mobile Version verlassen