Sir Paul McCartney: Die ‘McCartney III Imagined’-Cover ‘schockierten’ ihn

Wusstest Du schon...

Vans und Marvel: Erneute Kollaboration

Sir Paul McCartney verriet, dass ihn die von anderen Künstlern gecoverten Versionen seiner Songs von der ‘McCartney III Imagined’-Platte “auf sehr gute Art und Weise schockierten”.
Der ikonische Musiker brachte die LP in der letzten Woche auf den Markt – darauf spielen Stars wie Idris Elba, Damon Albarn und St. Vincent ihre Versionen von den Tracks der ehemaligen Beatles-Legende. Und der 78-jährige Künstler verglich das Erhalten der neuen Interpretationen der Tracks von seinem 18. Soloalbum jedes Mal mit “einem Weihnachtsgeschenk”. McCartney erklärte gegenüber der ‘Bizarre’-Kolumne der ‘The Sun’-Zeitung: “Es fing damit an, dass mich die Leute fragten, ob ich Bonus-Tracks parat hätte und ich meinte dazu, ‘Nein, nicht wirklich, ‘McCartney III’ ist wie ein riesiger Bonus-Track.’ Dann dachte ich mir, dass es eine schöne Idee wäre, einfach andere Leute zu fragen, ob sie ihre Remixes aufnehmen und einfach neue Versionen der Lieder machen wollen. Es war eine Freude, als die Lieder bei mir ankamen. Das war jedes Mal wie ein Weihnachtsgeschenk. Keiner hatte dabei strenge Anweisungen bekommen, deshalb war es echt interessant zu sehen, wer was gemacht hat. Einige schockierten mich auf sehr gute Art und Weise, weil ich mir nicht vorstellen konnte, was sie daraus machen würden.”

Der ‘Let it Be’-Hitmacher enthüllte, dass er dabei insbesondere von Dominic Fikes ‘The Kiss of Venus’-Cover beeindruckt war. “Der Dominic Fike-Track war wirklich überraschend, weil er seinen eigenen Songtext hinzufügte. Er ist darüber hinausgegangen und das Video, das er dazu drehte, ist fantastisch”, schwärmte McCartney.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jane Seymour: Das Angeln gehört zu ihren Hobbys

Rhys Ifans: Er spielt nicht Rod Stewart in Biopic

Oprah Winfrey: Prinz Harry arbeitete mit ihr an der ‘The Me You Can’t See’-Doku-Serie

Was sagst Du dazu?