Slipknot: Jim Root will nicht vergleichen

Wusstest Du schon...

Jürgen von der Lippe griff ab und an zum Joint

Jim Root will das neue Album ‚We Are Not Your Kind‘ nicht mit dem zweiten Studioalbum ‚Iowa‘ vergleichen.
Der Slipknot-Gitarrist findet, dass es unnötig ist, die vergangene Arbeit der Heavy-Metal-Musiker mit ihrem aktuellen Projekt zu vergleichen, da die Bandmitglieder im Jahr 2001 andere Menschen waren. Im Interview mit ‚Kerrang Radio‘ erklärt er: "Ich würde niemals, nicht in einer Million Jahren, unsere Arbeit mit etwas das wir früher gemacht haben vergleichen. Ich glaube nicht daran. Ich finde das schlecht, denn egal… ich meine, man könnte sagen ‚Oh, wir werden das härteste Album aller Zeiten schreiben‘ oder ‚Wir werden ein Album schreiben, das wie ‚Iowa‘ klingt. Selbst, wenn wir mit der Einstellung da hinein gehen, könnte man es nie vergleichen. Wir sind nicht mehr diese Menschen. Wir sind nicht mehr diese Band."

Roots Kommentar kommt, nachdem Slipknot-Frontmann Corey Taylor behauptet hatte, dass ‚We Are Not Your Kind‘ lyrisch sehr wohl mit ‚Iowa‘ mithalten könne. Außerdem sei die aktuelle LP ebenso hart und experimentierfreudig wie die frühere Platte. Root dagegen ist davon überzeugt, dass jedes Album der Band Teil einer Evolution ist. Er erklärt weiter: "Ich sehe alles als Evolution. Und wenn ich irgendetwas vergleichen müsste, dann wären das die Songs selbst. Vielleicht auch der Prozess selbst."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Amanda Holden: Bein gebrochen im Meer

Dwayne Johnson: ‚Black Adam‘-Produktionen läuft an

Rapperin Nicki Minaj hat geheiratet

Was sagst Du dazu?