Smashing Pumpkins: Comeback macht Sinn

Wusstest Du schon...

Ralph Siegels Hochzeit: Wo waren seine Töchter?

Für das Smashing Pumpkins Comeback hätte es keinen besseren Zeitpunkt geben können.
Für die Mitglieder der Gruppe, Billy Corgan, James Iha und Jimmy Chamberlin, ergab es auf jede erdenkliche Weise Sinn, jetzt ein neues Album herauszubringen. Gitarrist Jeff Schroeder und Bassist Jack Bates machen die Band neben den drei Gründungsmitgliedern komplett. In dieser Besetzung wird die Gruppe bald seit 2000 das erste Mal wieder gemeinsam auftreten – am 16. Oktober spielen sie in der SSE Arena Wembley in London.

Das Album, das sie beim Konzert präsentieren werden, trägt den Titel ‚Shiny and Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun‘ und wird bald für die Fans erhältlich sein. Gegenüber ‚NME‘ verrät Drummer Jimmy: "Wir haben eine ganze Weile darüber gesprochen. Dann hat es irgendwie ein Eigenleben entwickelt und diese Dinge werden irgendwie nicht so richtig wahr, bis die Daten bekannt gegeben werden." Glücklicherweise gab es im Produktionsprozess der Platte oder bei den Gesprächen über ein Comeback keine Meinungsverschiedenheiten, sodass die Band als Ganzes an einem Strang ziehen konnte. "Es gab keine Uneinigkeiten über jemandes Willen oder Verlangen, zu spielen. Es war nur eine Frage des Wartens, dass der Markt sich dreht und es etwas gibt, worin wir unsere Zähne versenken können."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

So schön war das Jahr von Harry und Meghan

Simone Ballack: Verliebt in einen alten Schulfreund

Dana Schweiger: Großes Herz