Snow Patrol sagen Glastonbury ab!

Wusstest Du schon...

Chris Pratt: Billiger Kaviar? – Nein danke!

Snow Patrol haben kurzfristig ihren Gig beim Glastonbury-Festival abgeblasen.
Die ‘Chasing Cars’-Hitband sollte eigentlich am Freitag (28. Juni) bei dem Mega-Event auf der Worthy Farm in England die Other Stage rocken, musste nun allerdings ihren Auftritt absagen, weil Bandmitglied Johnny McDaid, der Klavier und Gitarre spielt, unverzüglich eine "Operation" an seinem Nacken benötigt. Sänger Gary Lightbody wandte sich am Dienstag (25. Juni) über den offiziellen Facebook-Account der Musiker an die Öffentlichkeit und sagte: "Es tut uns leid, die Absage weiterer Shows ankündigen zu müssen. Unser lieber Bruder, Klavier- und Gitarrenspieler Johnny McDaid, hat ein ernstes Problem mit seinem Nacken und nachdem wir einige der Top-Neurochirurgen zu Rate zogen, sind sie sich alle einig, dass die einzige Vorgehensweise eine sofortige Operation ist. Wir machen uns natürlich alle Sorgen um unseren Bruder Johnny. Er ist eine Naturgewalt und ein gigantisches Licht in unseren Leben, auf und abseits der Bühne, und wir werden ihm natürlich alle Zeit und Unterstützung geben, die er braucht, um sich zu erholen. Johnny ist trotz dieser Nachricht unglaublich und blieb in einer Zeit ruhig, in der viele Menschen vielleicht ausflippen würden."

Die ‘Just Say Yes’-Sänger hatten keine andere Wahl, als ihren Auftritt bei dem prestigeträchtigen Festival im Vereinigten Königreich abzublasen, da sie nicht zeitig genug einen Ersatz gefunden hätten, denn Gitarrist und Background-Sänger Nathan Connolly erholt sich ebenfalls gerade von einer Nervenschädigung.

Es wurde unterdessen bereits angekündigt, dass The Charlatans Snow Patrol am Freitag auf der Bühne ersetzen werden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Michael B. Jordan: Regie bei ‘Creed III’

Ella Eyre über Prinz Harry und Herzogin Meghans Umzug nach Amerika

Drew Barrymore: Scheidung traf sie hart

Was sagst Du dazu?