Sony erhält Rechte an Whitney Houston-Biopic

Wusstest Du schon...

Jennifer Lawrence hält Einbrecherin auf

Sony hat sich die Rechte an dem Whitney Houston-Biopic ‘I Wanna Dance With Somebody’ gesichert.
Die Produktionsfirma TriStar Pictures, die zu Sony gehört, hat den Bieterwettbewerb um die Biografie der verstorbenen Musikikone gewonnen, die 2012 im Alter von nur 48 Jahren auf tragische Weise verstarb.

Der Drehbuchautor Anthony McCarten liefert das Skript für das Projekt – er hat bereits an gefeierten Biopics wie ‘Die dunkelste Stunde’ und ‘Bohemian Rhapsody’ gearbeitet, deren Hauptdarsteller Gary Oldman und Rami Malek beide mit einem Oscar als die besten Hauptdarsteller ausgezeichnet wurden.

Stella Meghie wird für den Film auf dem Regiestuhl Platz nehmen, der von Whitneys Familie und ihrem Mentor, dem legendären Plattenproduzenten Clive Davis, unterstützt wird. Noch ist unklar, wer die Musiklegende in dem Streifen, der 2022 veröffentlicht werden soll, porträtieren wird.

Nicole Brown, Shary Shirazi und Brittney Morrisey sollen das Projekt für TriStar betreuen. Brown sagte in einem Statement: "Whitney macht einfach Lust, vom Stuhl aufzustehen und zu singen und zu tanzen! Sie ist in jeder Hinsicht eine Hymne. Anthony McCarten hat das in seinem meisterhaften Drehbuch festgehalten und diese geliebte Legende auf eine Weise zum Leben erweckt, wie wir sie noch nie gesehen haben – witzig, berauschend, anspruchsvoll, komplex und unglaublich menschlich."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Taio Cruz: TikTok-Aus für die Nerven

Jordyn Woods: Betrugsskandal formte sie

Janelle Monae: Selbstfindung im Privaten

Was sagst Du dazu?