Sophia Bush: Berühmtheit als Teenager war schwer

Wusstest Du schon...

Halsey liebt das Singleleben

Sophia Bush fand es als junge Person sehr schwer, den Ruhm zu handhaben.
Die 38-jährige Schauspielerin spielte Brooke Davis in ‚One Tree Hill‘ seit dem Jahr 2003 als sie 21 Jahre alt war. Als junge Frau fand sie ihren Ruhm allerdings eher traumatisierend, weil sie immer versucht habe, in der Öffentlichkeit perfekt zu sein. Sophia betonte zwar, dass der abgelegene Drehort der Show – die von 2003 bis 2012 lief – in Wilmington, North Carolina die Besetzung vor zu viel Paparazzi-Aufmerksamkeit schützte, aber sie erlitt immer noch harte Zeiten im Rampenlicht.

In ihrem neuen Podcast ‚Drama Queens‘ sagte sie: „Selbst die Aspekte, die wir erlebt haben, waren für mich wirklich traumatisierend. Es war so schwer zu handhaben, diese Vorstellung, dass jeder will, dass du scheiterst, so dass sie sich über dich lustig machen können, aber gleichzeitig sollst du perfekt sein. Aber niemand weiß, wie man perfekt ist, auch ein Erwachsener nicht. Und wir waren 20 Jahre alt. Wir waren Kinder.“

Sophia wird jede Folge der erfolgreichen CW-Serie für ihren Podcast sehen, den sie zusammen mit ihren Co-Stars Hilarie Burton und Bethany Joy Lenz startete, die Peyton Sawyer und Haley James spielten. Und obwohl sie sicher sind, dass die Show in vielerlei Hinsicht heilend sein wird, ist sie auch schon sehr gespannt und nervös, ihr jüngeres Selbst wieder zu sehen.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Shanna Moakler möchte ihre Ehe- und Verlobungsringe versteigern

Herzogin Meghans Vater Thomas Markle droht mit Gerichtsprozess

Ariel Winter: Therapie ist “der beste Teil meiner Woche”

Was sagst Du dazu?