Sophie Turner: ‚Perioden sind eine B*tch‘

Wusstest Du schon...

Julia Louis-Dreyfus bekommt einen Preis für ihren Humor

Sophie Turner erklärt ihren Tränenausbruch auf offener Straße.
Die ‚Game of Thrones‘-Darstellerin konnte am Donnerstag (16. August) beim Spazierengehen mit ihrem Verlobten Joe Jonas ihre Emotionen nicht zurückhalten und brach in Tränen aus, während sie der DNCE-Sänger zu trösten versuchte. Was steckte nur dahinter? Auf Twitter postete die 22-Jährige ein Paparazzi-Bild und erklärte, wieso sie so aufgebracht war. "Lol. Gott sei Dank habe ich einen liebevollen Verlobten. Perioden sind eine B*tch", schrieb sie und deckte somit das oft unter den Tisch gekehrte Frauenleiden auf, das den Hormonhaushalt gehörig durcheinanderbringen kann.

Ein Fan wollte diese Erklärung jedoch nicht annehmen und meinte, dass da doch sicher ein anderer Grund dahinter steckte. "Willst du sagen, dass du zu weinen angefangen hast, bis dein Gesicht brennend rot war, weil du deine Periode hast? Sogar wenn du weißt, dass Paparazzi hinter dir sind? Nächster Witz bitte", meinte die Userin. Die Schauspielerin ließ sich diese Unterstellung nicht so einfach gefallen und erwiderte: "Mädchen… hattest du noch nie Krämpfe?"

Gut, dass die meisten Fans klar hinter Sophie stehen. Eine weitere Userin kommentierte: "Während eines PMS-Zusammenbruchs fotografiert werden? Was zur Hölle! Wenigstens hat du ein tolles Heulgesicht, Süße". Dem stimmte auch ein dritter Fan zu: "Ich liebe dich und hoffe, dass es dir gut geht. Es ärgert mich so sehr, dass sie in deine Privatsphäre eindringen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood