Sylvie Meis: Ihr Sohn ist von Sabia schockiert

Wusstest Du schon...

Carrie Underwood: Mehrere Fehlgeburten

Sylvie Meis‘ Sohn ist schockiert von Sabias Vorwürfen.
In der ersten Folge von ‚Global Gladiators‘ hatte die ehemalige Spielerfrau Sabia Boulahrouz ihrer ehemals besten Freundin Sylvie Meis (40) vorgeworfen, ihre Brustkrebs-Erkrankung 2009 vorgetäuscht zu haben. Und nur einen Tag nach der Ausstrahlung äußerte sich Sylvie bereits in einem Interview mit ‚Bild‘ zu den Anschuldigungen: "Die Zeit meiner Erkrankung war mit Abstand das Schlimmste, was mir bisher passiert ist. Dass meine Brustkrebs-Diagnose öffentlich infrage gestellt wurde, macht mich unendlich wütend und traurig."

In der Sendung ‚Exclusiv – Das Starmagazin‘ erklärte Sylvie nun, dass ihr 12-jähriger Sohn Damian neben ihr saß, als sie von Sabias Vorwürfen erfuhr: "Ich finde es vor allem schlimm, weil ich zu Hause sitze […] und da auch ein paar Tränen fließen, dass mein Sohn mich fragt: ‚Mama, wie kann das sein? Dass jemand das sagt, obwohl wir das alle erlebt haben?‘." Aber auch ihre Eltern und Bruder seien bestürzt gewesen. Bereits vor wenigen Tagen lag dem Blatt ein Schreiben ihres Anwalts vor, aus dem hervorging: "Die Tatsache, dass Sylvie Meis an Brustkrebs erkrankt ist, die Details der Erkrankung sowie ihrer Behandlung bestätigt ein uns vorliegender Arztbericht des behandelnden Onkologen Dr. Javier Hornedo (Hospital Quiron, Madrid)."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood