Taraji P. Henson: Sie konnte ihrem Sohn nicht die Wahrheit sagen

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Taraji P. Henson “hatte nicht die Worte”, um ihrem Sohn zu sagen, dass sein Vater ermordet wurde.
Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres, als seinem eigenen Kind mitzuteilen, dass sein Vater gestorben ist.

Doch genau das musste die ‘Empire’-Darstellerin tun. Sie musste ihrem Sohn Marcell (heute 26) als er gerade neun Jahre alt war, beibringen, dass sein Vater nun an einem anderen Ort ist. Sie brachte es jedoch nicht übers Herz, ihm die Wahrheit über seinen Tod zu erzählen, sie sagte ihrem Kind lieber, dass sein Vater “bei einem Unfall gestorben” ist. In ihrer Facebook-Watch-Show ‘Peace of Mind with Taraji’ erinnert sich Henson an einen der schlimmsten Tage in ihrem Leben zurück: “Der Vater meines Sohnes wurde plötzlich genommen – ermordet – als er neun war, und ich wusste nicht, wie ich ihm das sagen sollte. Ich konnte ihm nicht sagen, dass er ermordet wurde, also sagte ich ihm, dass er bei einem Unfall starb. Später im Leben fand er es heraus und kam zu mir zurück und fragte: ‘Warum hast du mir nicht gesagt, dass mein Daddy ermordet wurde?’ Und so mussten wir dann eine Therapie machen.” Sie fügt hinzu: “Ich hatte nicht den Mumm – es wollte nicht rauskommen. Es stand in der Zeitung und ich wusste nicht, wie ich es ihm sagen sollte. Er wurde erstochen, es war die schlimmste Art zu sterben. Mir fehlten einfach die Worte. Ich wusste nicht, wie ich es einem 9-Jährigen sagen sollte.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mighty Hoopla 2021: Das sind die Highlights

Mel C: Tour 2021 verschoben

Angela Bassett: Boseman ist unersetzbar

Was sagst Du dazu?