Taron Egerton: Sein Wunsch für ‚Kingsman 3‘ und ‚Kingsman 4‘

Wusstest Du schon...

Liam Payne: Erstes Liebesselfie mit Cheryl Fernandez-Versini?

Taron Egerton hat eine genaue Wunschvorstellung, was seine zukünftige Rolle in dem Action-Franchise angeht.
Der 29-jährige Schauspieler spielt in den ersten beiden ‚Kingsman‘-Filmen den liebenswerten Geheimagenten Eggsy. Für die weiteren Fortsetzungen hat der Star schon genaue Vorstellungen, wie es mit seiner Figur weitergehen könnte. So hofft er zum einen, dass die Trilogie zu einem befriedigenden Abschluss kommen wird und eine faire Beurteilung seitens der Kritiker erfährt. Im Interview mit ‚Empire‘ erinnert sich der Brite, wie nah ihm die Kritik an ‚Kingsman: The Golden Circle‘ gegangen ist: "Ich denke, in mancher Hinsicht war ‚The Golden Circe‘ nicht so gut gemacht wie der erste Teil, aber es war sicher kein schlechter Film".

Außerdem hegt er den Wunsch, nach dem dritten ‚Kingsman‘-Film eine Pause von zehn bis 15 Jahren einzulegen, um anschließend in einer vierten Fortsetzung erneut in die Rolle des Eggsy zu schlüpfen, diesmal aber in der Rolle des Mentors. Somit würde er wie Harry Hart (Colin Firth) im ersten ‚Kingsman‘-Film seinen Posten an die nächste Generation weitergeben.

Inwiefern dieser Wunsch erfüllt wird, bleibt zunächst abzuwarten. Als nächstes kommt erstmal das Prequel zum Franchise, ‚Kingsman: The Great Game‘ in die Kinos. Der Film erscheint am 14. November 2019 und spielt 100 Jahre vor der Handlung von ‚Kingsman‘ und ‚Kingsman 2‘. Egertons Charakter Eggsy wird dabei nicht zu sehen sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

So schön war das Jahr von Harry und Meghan

Simone Ballack: Verliebt in einen alten Schulfreund

Dana Schweiger: Großes Herz