Taylor Swift bricht Whitneys Rekord

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Taylor Swift hat den Billboard 200-Chart-Rekord gebrochen, den zuvor die verstorbene Whitney Houston innehatte.
Die neueste LP der ‘Shake It Off’-Interpretin, die den Titel ‘Folklore’ trägt, ist an der Spitze der US-Charts eingestiegen und hat die Sängerin nun noch einmal ganz nach oben gebracht. Tatsächlich brachte ihr insgesamt achtes Studioalbum Taylor sogar so hoch hinaus, dass sei einen ganz besonderen Rekord brach. Sie verbrachte nun mit ihrer Musik als weibliche Künstlerin mehr Wochen an der Spitze der Charts als die verstorbene Musiklegende.

Der 30-jährige Pop-Superstar hat nun 47 Wochen an der Spitze der Charts verbracht und Whitneys 46 Wochen geschlagen. ‘Hello’-Interpretin Adele liegt mit 34 Wochen an der Spitze auf dem dritten Platz. Die Beatles sind die Rekordhalter von männlichen und weiblichen Künstlern, da die ‘Let it Be’-Hitmacher mit verschiedenen Songs und Alben 132 Wochen auf Platz eins verbrachten. Sir Elton John, The Rolling Stones, Mariah Carey, Michael Jackson und mehr folgen dicht dahinter. Taylor war bereits der erste Künstler überhaupt, der in der gleichen Woche auf Platz eins der Billboard 200 und der Hot 100 Charts landete. Die Überraschungs-LP, die sie im Juli herausbrachte, erreichte die Spitze der Billboard 200 Album Charts und die Lead-Single ‘Cardigan’ erreichte die Spitze der Billboard Hot 100. Das Album hat mit 80,6 Millionen Spotify-Streams an einem Tag übrigens auch den Rekord für die meisten Streams eines Künstlers an einem Tag gebrochen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nicole Kidman will ihre Töchter von Instagram fernhalten

Dua Lipa arbeitet an einem vom Studio 54 inspirierten Projekt

Lizzo verkündet Update zu ihrem Album

Was sagst Du dazu?