Taylor Swift erinnert an Manchester-Tragödie

Wusstest Du schon...

Duffy: Entsetzt von Netflix-Serie ‘365 Tage’

Taylor Swift singt eine Lobeshymne auf die Stadt Manchester.
Die ‘Look What You Made Me Do’-Sängerin trat am Freitag (8. Juni) im Etihad Stadium in der nordenglischen Stadt auf. Dort nahm sie sich auf der Bühne ein paar Minuten, um ihren Respekt für die Bewohner von Manchester Ausdruck zu verleihen, deren Stärke sie zutiefst bewundert. Obwohl die Stadt letztes Jahr zum Schauplatz eines grausamen Terrorangriffs wurde, bei dem 22 Menschen getötet wurden und viele weitere verletzt wurden, hat sie nie aufgegeben und sendet damit eine wichtige Botschaft an die ganze Welt. Davon zeigt sich die 28-Jährige zutiefst beeindruckt. "Ihr habt gezeigt, dass ihr die Opfer nie vergessen lassen werdet. Und ihr habt gezeigt, dass ihr eine so unglaubliche Widerstandsfähigkeit habt, einfach weiterzutanzen und die Unschuld, Freude und Aufregung zu behalten. Ich will nur eines sagen, Manchester: Es ist eine so große Ehre, heute Nacht für euch zu spielen", erklärte sie.

Dies ist bereits Taylors zweite emotionale Rede innerhalb einer kurzen Zeit. Während eines Konzerts ihrer ‘Reputation’-Tour in Chicago ließ es sich die ‘Shake It Off’-Interpretin nicht nehmen, den Beginn des offiziellen Pride-Monats zu feiern. "Es ist so mutig, verletzlich seine Gefühle zu zeigen, auf jede Weise und in jeder Situation. Aber es ist noch mutiger, ehrlich zu deinen Gefühlen und zu demjenigen, den du liebst, zu stehen, wenn das möglicherweise von der Gesellschaft angefeindet wird", sagte die Musikerin. "Also will ich diesen und jeden Monat meine Liebe und meinen Respekt an alle aussenden, die mutig genug sind, ehrlich zu ihren Gefühlen zu stehen, ihr Leben so zu leben, wie sie sind und wie sie sein sollen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kylie Jenners Tochter Stormi hat die neuen Babyprodukte des Stars “getestet und gutgeheißen”

Nicole Kidman: Hin und weg von Keith Urbans romantischem Heiratsantrag

Justin Lin: Zwei weitere ‘Fast & Furious’-Filme