Taylor Swift kritisiert Big Machine Records

Wusstest Du schon...

Conchita Wurst ist nicht allein: Diese Promis leben mit dem HI-Virus

Taylor Swift hat Big Machine Records scharf kritisiert, nachdem bekannt wurde, dass sie ein Album mit Live-Auftritten ihrer alten Songs herausbringen würden.
Die ‘Lover’-Hitmacherin ist in eine sehr öffentliche Fehde mit ihrem ehemaligen Plattenlabel-Boss Scott Borchetta verwickelt worden, als dieser Big Machine-Schallplatten an Scooter Braun verkaufte und Scooter damit ihre Masteraufnahmen übergab, an dem er nun die Rechte besitzt.
Taylor schäumte vor Wut, als bekannt wurde, dass ihre alten Tracks auf der neuen LP wiederveröffentlicht werden sollen.
In einer ausführlichen Erklärung auf Instagram dankte Taylor ihren Fans dafür, dass sie sie darauf aufmerksam gemacht haben.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ariana Grande: Heimliche geheiratet!

Camila Cabello und Shawn Mendes setzen sich mit der Calm-App für mentale Gesundheit ein

Mel B: Ehe mit Kleidungsvorschrift

Was sagst Du dazu?