© Helga Esteb / Shutterstock.com

Taylor Swift möchte ihren eigenen Musik-Streamingdienst gründen

Wusstest Du schon...

#MeToo: Casey Affleck wird keinen Oscar überreichen

Songs von Taylor Swift (27, „I Don’t Wanna Live Forever“) sucht man bei Spotify vergeblich. Im Jahr 2014 verabschiedete sich die Sängerin von dem Musik-Streamingdienst und nahm alle ihre Alben offline. Doch nun scheint sich Swift langsam wieder mit dem Gedanken anzufreunden, ihre Musik online als Stream zur Verfügung zu stellen. Wie das US-Promiportal „TMZ“ berichtet, möchte sie deswegen sogar ihren eigenen Streamingdienst ins Leben rufen. Angelehnt an ihre Fans, an die sich das Ganze wohl richten soll, will sie diese Webseite passenderweise „Swifties“ nennen.

Dem Bericht zufolge hat die 27-Jährige beantragt, eine Webseite „mit nicht herunterladbaren Multimedia-Inhalten in Form von Audio-Aufnahmen“ gründen zu dürfen – das klingt verdächtig nach einer Streamingplattform. Zusätzlich dazu geht laut „TMZ“ aus den Dokumenten hervor, dass Swift eine Reihe an Instrumenten und Zubehör auf den Markt bringen möchte – darunter Gitarren, Plektrums, Gitarrengurte und Drumsticks. Außerdem wolle sie Retreats, Lern-Camps und Online-Kurse anbieten.

Hier können Sie Taylor Swifts Album „1989“ bestellen

(the/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Heather Locklear nach Angriff auf einen Polizisten festgenommen

Nicky Wire macht es sich seit über 30 Jahren selbst

Keine Kinder für Alison Brie

Was sagst Du dazu?