Taylor Swift von Freizeitpark verklagt

Wusstest Du schon...

Urlaub in Südafrika: Wolke Hegenbarth weist Kritik zurück

Taylor Swift wurde von den Eigentümern des Evermore Parks in Utah verklagt.
Sie werfen ihr vor, dass ihr Album ‘Evermore’ und die dazugehörigen Merchandising-Artikel ihr Markenzeichen verletzen und die Veröffentlichung des Albums “tatsächliche Verwirrung” stiftet.
Sie behaupteten zudem, dies habe sich negativ auf die Online-Präsenz der Attraktion ausgewirkt und ihre Besucher beeinträchtigt.
Laut Gerichtsdokumenten, die der ‘Rolling Stone’ erhalten hat, enthielt die Klage Fotos von Merchandise-Artikeln des Evermore Parks. Taylor würde ähnliche Produkte anbieten, die aufgrund ihrer eigenen Marke gefälscht seien.
Die Anwälte der Sängerin erklärten die Behauptungen als “unbegründet”.
Die Parkbesitzer seien nur auf der Suche nach Geld, sie würden offensichtlichen auf ihre finanziellen Probleme hinweisen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kendall Jenner: Deshalb hält sie ihre Beziehung privat

Prinzessin Diana soll sich in der Nacht vor ihrem Tod “gefangen” gefühlt haben

Foo Fighters und Dave Chapelle spielten gemeinsames Radiohead-Cover von ‘Creep’

Was sagst Du dazu?