Taylor verrät „Highlight meines Lebens“

Wusstest Du schon...

Miley Cyrus verlor ihre Jungfräulichkeit an Liam Hemsworth

Taylor Swift sieht ihren 31. Geburtstag als „Highlight meines Lebens“, weil sie die Zahl 13 liebt.
Taylor Swift bezeichnete ihren 31. Geburtstag am 13. Dezember als ihren „Lieblingsgeburtstag“. Grund: Die ,Cardigan’-Sängerin hat ein Faible für die Zahl. „Bis ich 113 oder 131 werde, ist der 31er das Highlight meines Lebens”, erklärte die Sängerin. „Die Sache mit den Zahlen ist, wenn sie nicht von alleine kommen, finde ich einen Weg, sie in mein Leben einzubauen. Nehmen wir etwa ,folklore’ und ,evermore’: ,folklore’ hat 16 Tracks und ,evermore’ 15. Zusammen sind das… 31. In meinem Kopf ist 31 wie 13, nur umgedreht.“

Zudem stellte die 31-Jährige klar, dass es kein Album mit dem Namen ,woodvale’ geben würde, obwohl Fans den Schriftzug auf ihren anderen beiden Covers entdeckt hatten. Bei ,Jimmy Kimmel Live!’ verriet Taylor Swift, dass sie es liebe, die Neugier ihrer Fans mit „kleinen, wie Ostereier versteckten Hinweisen“, anzustacheln: „Manche mögen das nervig finden, aber meinen Fans und mir macht es Spaß. Sie entdecken immer wieder kleine Hinweise in Musikvideos und auf Fotos. Manchmal treibe ich das ganze allerdings zu sehr auf die Spitze und dann passieren mir auch mal Fehler. Als ich an ,folklore’ gearbeitet habe, dem Album, das im Juli erschienen ist, verriet ich den Titel nicht einmal meinen engsten Team und meinem Management. Ich habe bis kurz vor der Veröffentlichung niemanden eingeweiht. Stattdessen habe ich mir einen Fake-Namen mit denselben Buchstaben ausgedacht, um zu sehen, wie er auf dem Albumcover aussieht. Das war ,woodvale’. Später habe ich mich dafür entschieden, keinen Titel auf das Cover zu drucken, aber vergessen, den alten Namen zu entfernen.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Die königliche Familie wird keine Militäruniform bei Prinz Philips Beerdigung tragen

Laura Dern: Geld wird als ein “schmählicheres” Thema als Sex behandelt

Hugh Jackman und Laura Dern: Sie spielen in ‘The Son’

Was sagst Du dazu?