Tessa Thompson: Emotionen sind wichtiger als Worte

Wusstest Du schon...

Dwayne Johnson verbrachte Zeit mit Amputierten

Tessa Thompson findet Dialoge beim Schauspielern zweitrangig.
Die dunkelhaarige Schönheit liebt es, durch wortlose Kommunikation ihre Gefühle auszudrücken. Sie verrät: "So sehr ich Sprache und Dialoge liebe, vor allem wenn sie gut sind: Am liebsten drücke ich meine Emotionen ohne Worte aus. Das ist optimal für mich."

Im ‚Creed‘-Franchise bekomme sie die Chance, genau das auszuleben. Im Gespräch mit der Webseite ‚Collider‘ drückt Tessa ihre Dankbarkeit gegenüber dem Filmteam aus, das die Dreharbeiten zu ‚Creed 2‘ zum Selbstläufer gemacht habe. "Ich verlasse mich wirklich sehr auf den Regisseur und ich habe so viel Glück, dass ich in Ryan Coogler und Steven Caple Jr. so einfühlsame, unglaubliche Regisseure habe. Ich verlasse mich total auf sie, dass sie meine Augen sind und die Performance regulieren", berichtet die 35-Jährige.

Tessa fügt hinzu, dass sich in dem Streifen, der am 24. Januar in die deutschen Kinos kommt, "verdammt viel um Gebrüll, Geschrei, Weinen und Klatschen" drehe. "Wie differenziert man das? Die Verantwortung von mir und [meiner Rolle] Bianca besteht in diesen Momenten darin, das Publikum zu sein und das Publikum auf diese Reise mitzunehmen. Wir spielen also einfach nur viel", schildert sie.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Luci van Org: Ihr Hit „Mädchen“ hat ihr viel Glück gebracht

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages