© JStone / Shutterstock.com

„The Big Bang Theory“: Bill Gates ist dabei

Wusstest Du schon...

Vin Diesel: Emotionale Erinnerungen an Paul Walker

Hoher Besuch für Sheldon, Leonard, Howard und Raj: Die Kult-Nerds aus der Serie „The Big Bang Theory“ treffen offenbar auf Microsoft-Gründer Bill Gates (62). Wie „etonline.com“ berichtet, wird sich der Tech-Star bei seinem TV-Auftritt selbst spielen. Die Episode mit Gates wird demnach im März in den USA zu sehen sein.

Darin besuche Bill Gates das Unternehmen, in dem Kaley Cuocos Figur Penny arbeitet, heißt es weiter. Ihr Mann Leonard (Johnny Galecki) und seine Freunde Sheldon (Jim Parsons), Howard (Simon Helberg) und Raj (Kunal Nayyar) bekommen laut „ET“ Wind von seinem Besuch und tun alles dafür, um die Computerikone zu treffen.

Viele Gaststars bei „TBBT“

In der vierten Staffel von „The Big Bang Theory“ hatte Gates bereits einen Auftritt – ohne dass er dabei zu sehen gewesen war. In einer Folge erzählen Raj, Leonard und Howard diese Geschichte Rajs Schwester Priya: Gates habe eine Rede an der Uni gehalten, berichten sie. Sheldon sei anschließend zu Gates gegangen, um diesem zu erklären, dass er sich mehr Gedanken über sein Betriebssystem hätte machen sollen, anstatt sich von kranken Kindern in Afrika ablenken zu lassen. Als Antwort bekam Sheldon der Legende nach ordentlich was auf die Nase…

Mit seinem jetzigen Cameo reiht sich Bill Gates in eine lange Liste von Gaststars bei „The Big Bang Theory“ ein. Mit dabei waren unter anderem schon die „Star Trek“-Stars Leonard Nimoy (1931-2015) und George Takei (80), Wil Wheaton (45) war bereits in mehreren Episoden zu sehen. Aus dem „Star Wars“-Universum spielten Carrie Fisher (1956-2016) und James Earl Jones (87) mit. Apple-Mitgründer Steve Wozniak (67), Tesla-Chef Elon Musk (46) und Star-Physiker Stephen Hawking (76) traten ebenfalls schon in der Sitcom auf.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tom Kaulitz: Warum Heidis Papa ihn so mag

Khloé Kardashian: Ring für True

Neuer Bond-Song von Dua Lipa?

Was sagst Du dazu?