The Cranberries: Dolores wäre geehrt

Wusstest Du schon...

Kanye West: Musik hilft ihm bei der Heilung

The Cranberries sind sich sicher, dass Dolores über die Grammy-Nominierung sehr erfreut gewesen wäre.
Die ‘Zombie’-Hitmacher verloren vor knapp zwei Jahren ihre Lead-Sängerin Dolores O’Riordan, die im Alter von nur 46 Jahren in einer Badewanne in einem Londoner Hotel ertrank. Nun ist die Band zum aller erste Mal in der 30-jährigen Bestandszeit für einen Grammy Awards in der Kategorie ‘Bestes Rock-Album’ für ihr letztes Album ‘In The End’ nominiert worden und die hinterbliebenen Musiker sind sich sicher, dass Dolores sich sehr geehrt gefühlt hätte.

Drummer Fergal Lawler sagte nun in einem offiziellen Statement, nach der Bekanntgabe der Nominierten:" Wir sind extrem überrascht und geehrt, eine Grammy-Nominierung bekommen zu habe. Dolores hätte sich so sehr gefreut. Die Band veröffentlichte die Platte, die das letzte Album sein wird, im April dieses Jahres. In den Songs ist die Sängerin noch zu hören, die während der Produktion des Albums verstarb. Der Rest der Band, der neben Lawler noch aus den Brüdern Noel und Mike Hogan besteht, vollendete die Platte mit der Unterstützung von Dolores’ Familie.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Cardi B findet, dass Rapperinnen unter zu viel Druck stehen

Naomie Harris verpflichtet sich für Apple TV+-Projekt

Mabel verbrachte Lockdown bei Eltern

Was sagst Du dazu?