The Killers: Ermittlungen wegen vermeintlichem sexuellen Übergriff ergaben keine ‘Beweise’

Wusstest Du schon...

Keith Richards spielt gerne die zweite Geige

Das Rechtsteam der The Killers erklärte, dass es "keine Beweise" für einen vermeintlichen sexuellen Übergriff durch ein Mitglied ihrer Road-Crew im Jahr 2009 gab.
Das Rechtsteam Reynolds & Associates von Brandon Flowers und seinen Bandkollegen begann im letzten Monat mit den Ermittlungen, nachdem die Toningenieurin der Truppe, Chez Cherrie, zufällig mit angehört haben soll, dass ein Roadie damit prahlte, eine bewusstlose Frau in Garderobenräumen in Milwaukee sexuell belästigt zu haben.

Nachdem Cherrie, der Veranstaltungsort und das vermeintliche Opfer kontaktiert und befragt wurden, gab es jedoch keine Beweise, dass der Vorfall stattgefunden hatte. Die ‘Caution’-Rocker haben trotzdem jeden, der Details über den vermeintlichen Übergriff hat, dazu aufgerufen, sich zu melden. In einem erschütternden Blog-Posting hatte Cherrie behauptet, dass sie zufällig mit angehört hat, wie ein Front-of-House-Tonmann den Mitgliedern der Crew erzählt hat, dass "sich ein Mädchen in der Garderobe A befindet," und dass sie sich dafür vormerken lassen können, "bis [sie] an der Reihe sind". In einem Statement erklärte das Rechtsteam der Band aus Las Vegas jedoch, dass "sie keine Beweise finden konnten".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

John Legend: ‘Es war wirklich eine Überraschung’

Prinz Harry und Herzogin Meghan zurück in Großbritannien?

Keira Knightley: Ihre Tochter machte den Lockdown stressiger als gedacht

Was sagst Du dazu?