The Libertines kündigen Tour-Auszeit an

Wusstest Du schon...

Sir Rod Stewart: Wie kocht man ein Ei?

The Libertines gaben bekannt, sich für die "absehbare Zukunft" eine Auszeit vom Touren zu nehmen.
Die Indie-Rocker, die seit 1997 im Musikbusiness unterwegs sind, werden ihre finale Show am 9. September beim Wheels and Fins-Festivel in Kent im Südosten Englands, spielen. Bei der Veranstaltung tritt ein eigens von den ‚Can’t Stand Me Now‘-Hitmachern ausgewähltes Line-Up namens Sharabang auf der Bühne, das aus Support-Acts wie Echo And The Bunnymen, Reverend And The Makers, Chas And Dave und Cabbage and Mic Righteous besteht. Auf Twitter verkündeten Pete Doherty und seine Bandkollegen: "Nachdem wir seit der Veröffentlichung von ‚Anthems‘ ständig auf Tour waren, haben wir uns dazu entschieden, Sharabang beim @wheelsandfinsuk in Margate unsere finale Show auf absehbare Zeit zu machen." Sänger und Gitarrist Carl Barat erkärte zudem, dass die Band, die in Margate ein eigenes Hotel namens The Albion Rooms besitzt, eine langersehnte Pause braucht. Er sagte: "Peter [Doherty], Gary [Powell], John [Hassall] und ich selbst denken, dass es Zeit ist, uns eine Pause von Liveshows zu nehmen, bis wir für alle etwas Neues zum Anhören haben. Das Studio im ‚Albion Rooms‘ ist fertig, es ist wunderschön und wir wollen alle unsere Anstrengungen darauf konzentrieren, das neue Album zu schreiben und aufzunehmen. Das wird diese letzte Show in der Tat sehr besonders machen, da sie dieses Libertines-Kapitel mit einem SharaBANG zu Ende bringen wird."

Kürzlich äußerte sich Gary Powell zu dem neuen Hotel der Band und beschrieb es als "extrem instrumental". ‚NME‘ sagte er: "Es wird so sein, als gingen wir zurück zu den guten alten Tagen in Pete und Carls Albion Rooms in Bethnal Green, [einem Stadtteil Londons]. Sie luden Leute ein, hängten einfach ab, es war ein zentraler Ort und ein Mekka für ihre kreativen Vorhaben und für das Öffnen der Ohren anderer gegenüber dem, was wirklich bei ihnen abging."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Scrubs“-Reboot? Das ist dran an den Gerüchten

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages