The Prodigy: Niedrige Erwartungen

Wusstest Du schon...

Tiffany Haddish: Ihr verstorbener Vater inspirierte ihr Emmy-Kleid

The Prodigy erwarten von ihren Alben nie großen Erfolg.
Die Gruppe der Dance-Musiker, die aus Liam Howlett, Keith Flint und Maxim Reality besteht, haben gerade ihr siebtes Studioalbum ‚No Tourists‘ veröffentlicht und es war die bereits sechste LP, die in ihrem Heimatland Großbritannien direkt auf Platz Eins der Charts einstieg. Eine Überraschung sei es für die Gruppe aber jedes Mal, da sie mit wenig Erwartungen an die Veröffentlichungen herangehe.

Im Interview mit der Zeitung ‚The Sun‘ verriet Liam: "Wir erwarten das nie, denn wir sind nicht so sehr in der Öffentlichkeit und wir werden nicht im Radio gespielt. Wir wissen, was wir sind und wir erwarten eigentlich nie, dass unsere Alben gut ankommen. Wir nehmen es nicht als selbstverständlich hin, ganz besonders jetzt, deshalb ist es ein gutes Resultat für die Fans, die rausgegangen sind und uns unterstützt haben."

Vor dem letzten Album dachten die Musiker eigentlich nicht daran, noch einmal eine Platte herauszubringen, aber eine Kollaboration mit der Hip-Hop-Gruppe Ho99o9 brachte den Stein für eine neue Produktion ins Rollen. "Nachdem ich innerhalb von einem halben Jahr einen Song mit meinen Rapper Freunden aus New Jersey gemacht hatte, hatte ich schon sechs wirklich gute Ideen", erinnert Liam sich. "Ich sagte den Jungs, ich wäre mit dem Album schon zur Hälfte fertig."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jason Momoa: Kaum Rollen nach ‚GoT‘

Lily Collins schminkt sich für das Glamour-Cover selbst

Michelle T. Williams: Rücktritt von Broadway-Stück