The Weeknd schwört den Grammys ab

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

The Weeknd will die Grammys für immer boykottieren.
Der Sänger ist nicht gut auf die Award-Zeremonie zu sprechen, seit sein hochgelobtes Album ‚After Hours‘ für die Nominierungsliste dieses Jahr komplett ignoriert wurde. Dabei stellte er kürzlich einen Rekord auf, nachdem sein Hit ‚Blinding Lights‘ bereits seit über einem Jahr in den Top 10 der ‚Billboard Hot 100′ zu finden ist. Dass er für die wichtigste Musikpreisverleihung überhaupt nicht einmal nominiert wurde, findet er verständlicherweise befremdlich. Nun ist er sogar noch einen Schritt weiter gegangen und hat Konsequenzen gezogen. „Ich werde meinem Label wegen der geheimen Komitees nicht länger erlauben, meine Musik bei den Grammys einzureichen“, kündigt der Star gegenüber der Zeitung ‚New York Times‘ an.

Davor hatte er der Recording Academy, die für den Musikpreis zuständig ist, vorgeworfen, „korrupt“ zu sein. „Ihr schuldet mir, meinen Fans und der Industrie Transparenz“, forderte er auf Twitter. Einen Verbündeten hat er in Ex-One Direction-Star Zayn Malik: Auch dieser machte kürzlich schwere Vorwürfe gegen die Grammys öffentlich. „Wenn du nicht Hände schüttelst und Geschenke schickst, dann wirst du nicht nominiert. Nächstes Jahr schicke ich euch einen Geschenkkorb mit Konfekt“, klagte er auf seinem Account. Die Grammy Awards werden diesen Sonntag (14. März) verliehen.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

St. Vincent: Niemand lebt fehlerfrei

Slipknot: Darum bleibt dieses Album geheim

Michael B. Jordan: Film wegen Kindheitsliebe angenommen

Was sagst Du dazu?