The Weeknd: Sein neues Album wird politisch

Wusstest Du schon...

Das ging schnell: So sieht Christopher Plummer als Spacey-Ersatz aus

The Weeknd soll in diesem Jahr “inspirierter und kreativer” als je zuvor gewesen sein.
Der 30-jährige Sänger, der mit bürgerlichem Namen Abel Tesfaye heißt, enthüllte, dass der Nachfolger von seiner ‘After Hours’-Platte politischer als seine vorherigen Alben sein wird.

Der Musiker erklärte gegenüber dem ‘Tmrw’-Magazin: “Ich war inmitten der Pandemie inspirierter und kreativer, als ich das normalerweise sein würde. Die Pandemie, die Black Lives Matter-Bewegung und die Spannungen der amerikanischen Präsidentschaftswahlen ließen mich dankbar für das sein, das ich habe und dafür, dass ich den Menschen um mich herum so nahestehe.” Der ‘Blinding Lights’-Hitmacher bezeichnete die Grammy Awards vor kurzem als “korrupt” und schrieb in einer Reihe von Tweets: “Die Grammys bleiben korrupt. Ihr schuldet mir etwas, mir, meinen Fans und der Transparenz in der Musikindustrie… Kollaborativ wochenlang einen Auftritt zu planen, nur um nicht eingeladen zu werden? Meiner Meinung nach heißen null Nominierungen = du bist nicht eingeladen!” Nach den Kommentaren von The Weeknd bestanden jedoch die Grammy-Bosse darauf, dass auch sie überrascht waren, dass der Musiker nicht nominiert wurde.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bella Hadid: Darum zog sie sich Online zurück

Ben Affleck: Sein Bruder äußert sich zu seiner Trennung

George Clooney: Offene Worte über seine Ehe und Kinder

Was sagst Du dazu?