Thomas Gottschalk: Katzen gerettet

Wusstest Du schon...

„Millennium 5“: Lisbeth Salanders neues Abenteuer startet im Knast

Thomas Gottschalks Frau brachte die Katzen in Sicherheit.
Der 68-jährige Fernsehmoderator und seine Frau Thea verloren ihr Haus in den verheerenden Bränden, die derzeit in Kalifornien wüten. Während sich in dem US-amerikanischen Staat eine Katastrophe abspielte, moderierte Gottschalk gerade in München eine Benefiz-Gala. Während seines Auftritts erfuhr er, dass sein Haus den Flammen zum Opfer gefallen war. Im Interview mit ‚Bayern 1‘ erklärte Gottschalk, wie Thea der dramatischen Situation entkam: "Wie das in solchen Momenten so ist: Da gehst du nicht zum Safe und holst die Geburtsurkunde raus. Dann nimmst du nicht den Rilke von der Wand. Sie hat sich die Katzen geschnappt, Katzenfutter und die Katzenklos. Die Katzenklos sind gerettet, und mein Rilke ist verbrannt."

Seine Frau habe von der Feuerwehr einen Warnruf bekommen und das Anwesen daraufhin verlassen. "Wenn das mitten in der Nacht passiert wäre, hätte das anders aussehen können. Aber es war am helllichten Tag am Nachmittag", erklärte der ehemalige ‚Wetten Dass…?‘-Star. Zunächst wolle Gottschalk in Deutschland bleiben, da er laut eigener Aussage derzeit nicht viel in Malibu ausrichten könne: "Ich bin in Deutschland. Ich habe noch ein paar Veranstaltungen, für die ich gesagt habe: Ich komme – also komme ich auch. Weil ich dort im Moment gar nichts machen kann. Man kann dort nicht hin. Es brennt noch, die Straßen sind gesperrt, es gibt keinen Strom."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Simone Ballack: Verliebt in einen alten Schulfreund

Dana Schweiger: Großes Herz

Riz Ahmed ahmte den King of Pop nach