Tiffany Haddish hat Angst vorm Kinderkriegen

Wusstest Du schon...

Countdown zu Halloween: Letzte Anprobe für Heidi Klum

Tiffany Haddish weiß nicht, ob sie Kinder in eine rassistische Welt setzen will.
Die ‘Lady Business’-Darstellerin gibt zu, dass sie immer wieder darüber nachdenkt, eine Familie zu gründen. Bedenken mache ihr jedoch, dass ein Kind mit ihrer Hautfarbe möglicherweise im späteren Leben mit Rassismus konfrontiert wird. In der Sendung ‘What’s In Your Glass?’ erklärt Tiffany: "Ich bin jetzt ein bisschen älter und die Leute fragen mich, wann ich Babys haben werde. Ein Teil von mir würde das gerne machen und ich suche immer diese Ausreden wie ‘Ach, ich brauche erst eine Million auf der Bank’ oder so. Aber ehrlich gesagt würde ich ungern jemanden auf die Welt bringen, der so aussieht wie ich… zu wissen, dass er oder sie gejagt oder getötet werden könnte."

Die 40-jährige Schauspielerin findet, dass es längst überfällig ist, sich gemeinsam gegen Rassismus einzusetzen. In der Show sagt sie weiter: "Warum sollte ich das jemanden durchmachen lassen? Und weiße Menschen müssen sich darüber keine Gedanken machen. Es ist Zeit, dass wir darüber reden, wie wir als Gemeinschaft zusammen kommen und gemeinsam arbeiten – vielleicht können wir uns nicht auf alles einigen, aber wir müssen eine gemeinsame Basis finden, um als Menschen voran zu kommen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Melissa McCarthy: Nicole Kidman ist ein ‘wundervoller Weirdo’

Meghan Trainor: Gespenstische Zeit, um schwanger zu sein

Alex Garland arbeitet an einem Horrorfilm

Was sagst Du dazu?