Tiffany Haddish lehnte Grammy-Gig ab

Wusstest Du schon...

Spruch des Tages

Tiffany Haddish wollte die Grammy Premiere Ceremony nicht für umsonst moderieren.
Der ‘Girls Trip’-Darstellerin wurde angeboten, den ersten Teil der prestigeträchtigen Award-Show im Jahr 2021 zu moderieren. In der Grammy Premiere Ceremony werden die meisten Awards verteilt, die später in der im Fernsehen übertragenen Sendung nicht mehr gezeigt werden. Als ihr erklärt wurde, dass sie für die Hosting-Aufgaben des dreistündigen Events allerdings nicht entlohnt werde und sogar ihre Garderobe selbst bezahlen müsse, sagte Haddish kurzerhand ab. Im Interview mit ‘Variety’ erklärte sie: “All das sollte ich selbst bezahlen. Ich weiß nicht, ob das bedeutet, dass ich nie wieder nominiert werde, aber ich finde das respektlos. Ich dachte nur ‘Dieser Gig ist großartig, aber ich habe genug davon. Ich weiß zu schätzen, dass ihr mich gefragt habt. Und ich weiß die Ehre zu schätzen nominiert zu werden, aber das ist nicht okay.”

2019 wurde Tiffany für das Hörbuch ihrer Memoiren ‘The Black Unicorn’ mit einem Grammy ausgezeichnet. Für die nächste Verleihung wurde sie mit ihrer Platte ‘Black Mitzvah’ außerdem für das beste Comedy-Album nominiert.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Madonna-Tochter Lourdes: Timothée Chalamet war ihr erster Freund

Sir Elton John veranstaltet eine virtuelle Oscar-Party für seine Fans

Nach Kritik an ‘WAP’: Cardi B weist US-Politiker zurecht

Was sagst Du dazu?