Tim Oliver Schultz: Basketball statt Schauspielkarriere?

Wusstest Du schon...

In seinem letzten Video lacht Chester Bennington

Tim Oliver Schultz wäre gerne ein NBA-Basketballspieler.
Der 30-jährige Schauspieler schaffte seinen Durchbruch in der TV-Serie ‚Der Club der roten Bänder‘ und dürfte damit alles geschafft haben, was er sich wünschte. Oder etwa doch nicht? Im Interview mit ‚Joy‘ spricht der Darsteller über seine sportlichen und karrieretechnischen Ziele und sorgt dabei für die ein oder andere Überraschung.

Würde Schultz nicht regelmäßig über die Leinwand flimmern, dann würde man ihn wohl am ehesten auf einem Basketballplatz finden. Er wünscht sich: "NBA-Basketballspieler werden – wobei das wohl nicht mehr klappen wird." Ähnlich unrealistisch bleibt es in Bezug auf Zeitreisen. Am liebsten würde der Schauspieler einige tausende Jahre in der Zeit zurückgehen, wie er verrät: "Ins Jahr Null zurück reisen, um Jesus über die Schulter zu schauen. Muss eine krasse Zeit gewesen sein."

Zuvor steht jedoch eine Reise mit dem Wohnmobil durch Italien an, das wünscht sich Schultz nämlich für die nahe Zukunft. Und auch hinsichtlich seiner Karriere hat der TV-Star ambitionierte Pläne. Er würde gerne hinter der Kamera tätig werden. "Mein eigenes Drehbuch verfilmen", wünscht sich der Schauspieler, der auch schon Filme produziert hat. "Und einen Kaffee mit meinem Idol Sean Penn trinken und ihm seine besten Schauspiel-Tricks entlocken."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jérome Boateng schwärmt von seinem kleinen Sohn

Lauv: So war die Tour mit Ed Sheeran

Lili Reinhart: Schritt für Schritt zum Selbstbewusstsein