Timothée Chalamet: Der beste Rat seines Lebens

Wusstest Du schon...

„House of Cards“: Drehbuchautoren wissen (noch) nicht weiter

Timothée Chalamet schreibt seinen Erfolg der Abkehr von „harten Drogen“ und Superheldenfilmen zu.
Der 25-jährige Schauspieler versucht, mit dem Berühmtsein und seiner Karriere zurechtzukommen und verriet einen wertvollen Ratschlag, den er von einem „Helden“ erhielt, als er gerade als Schauspieler anfing.

Gefragt, wie er mit dem Ruhm umgeht, sagt er: „Ich finde es heraus. An meinen schlimmsten Tagen fühle ich mich angespannt. Aber an meinen besten Tagen habe ich das Gefühl, dass ich genau zur richtigen Zeit erwachsen werde. Einer meiner Helden – ich kann nicht sagen wer, sonst würde er mir in den Arsch treten – legte in der ersten Nacht, in der wir uns trafen, den Arm um mich und gab mir einen Rat. Wie lautete er? ‘Keine harten Drogen und keine Superheldenfilme’”. Der ‘Call Me By Your Name’-Star ist sich jedoch sicher, wie sein Erfolg zustande kommt. “Es ist eine Kombination aus Glück und einem guten Ratschlag zu Beginn meiner Karriere, mich nicht in eine Schublade zu stecken.“

Der ‚Dune‘-Star versucht auch, sich keine Gedanken darüber zu machen, wie er in der Öffentlichkeit gesehen wird. Er berichtet dem ‘Time Magazine’: „Um kreativ am Ball zu bleiben, braucht man eine gewisse Ignoranz gegenüber der Art, wie man dargestellt wird.“ Jedoch möchte Timothée seine Plattform für das Gute nutzen und das Bewusstsein für psychische Probleme und den Klimawandel schärfen.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Königin Elizabeth: Krankenhaus statt Nordirland

Swedish House Mafia veröffentlichen The Weeknd-Kollaboration

Unfall am Filmset: Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Was sagst Du dazu?