Timothee Chalamet: Herausfordernde Rolle

Wusstest Du schon...

Nach schwerem Unfall: Seiler und Speer sagen die Tour ab

Timothee Chalamet wollte sich von der Rolle eines Drogensüchtigen in dem Drama ‚Beautiful Boy‘ distanzieren.
Der 22-jährige Schauspieler spielt in dem Film an der Seite von Steve Carell das echte Vater-Sohn-Gespann Nicholas und David Sheff. Während der Film den Drogenmissbrauch des Sohnes dokumentiert, bestand Chalamet aber darauf, dass es sich bei dem Film um viel mehr handelt. In einem Interview mit der Zeitung ‚The Guardian‘ sagte er: "Für mich geht es darum, Nick und David zu treffen und das Gefühl zu bekommen, dass dies nicht nur ein Biopic ist, sondern dass es einfach der wichtigste Impuls war, es menschlich zu machen. Mir wurde klar, dass ich mich davon distanzieren sollte, nur einen Drogensüchtigen zu spielen, sondern viel mehr einen Menschen, der sich in einer sehr schwierigen Situation befindet."

Zudem mache sich Timothee Sorgen, dass einige Elemente der Popkultur zu einer "Verherrlichung" des Drogenkonsums führen. Auf die Frage, ob er nach seiner Rolle im Film den Gebrauch von Drogen genießen könne, sagte er: "Es ist hart, weil ich jung bin und die Popkultur liebe. Was ich als nächstes sage, und ich bin in keiner Weise eine Autorität, und ich möchte nicht unbekümmert darüber sein, und ich habe keine Lösung dafür, aber ich sage nur, es ist als Phänomen zu betrachten."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Campino: Wegen dem Brexit jetzt Brite?

Michael Wendler: Jetzt spricht seine Tochter

Winston Duke: ‚Avengers: Endgame‘ ist beispiellos!