Tom Cruise greift für den Schutz seiner Crew tief in die Tasche

Wusstest Du schon...

Prinz Charles übertrifft seine Söhne in Sachen öffentliche Auftritte

Tom Cruise hat ein Schiff für die Besetzung und das gesamte Team des neuen ‘Mission: Impossible’-Streifens gemietet.
Der 58-jährige Schauspieler ist einer der bestbezahlten Stars in Hollywood.

Das scheint er nun genutzt zu haben, denn Cruise hat Berichten zufolge mal eben rund 561.000 Euro hingeblättert, um dem ‘Mission Impossible’-Team für die Zeit der Dreharbeiten des Action-Films einen sicheren Raum zu bieten und weitere Produktionsverzögerungen inmitten der Coronavirus-Pandemie zu vermeiden. Ein Insider berichtete der britischen Zeitung ‘The Sun’: "Sie haben Angst vor weiteren Verzögerungen. Tom ist entschlossen, keine weiteren Überraschungen mehr zu erleben. Das Studio glaubt, dass alle sicher sind und die Dreharbeiten beendet werden können."

Die Dreharbeiten wurden im Februar diesen Jahres wegen der Coronavirus-Pandemie in Venedig gestoppt und deshalb hat Tom nun beschlossen, einzugreifen und mit seinem eigenen Geld die Besetzung und die Crew zu schützen. Dazu hat der ‘Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel-‘Star kurzerhand ein Hurtigruten Schiff gemietet, das derzeit vor der norwegischen Küste stationiert ist.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sylvester Stallone trauert um seine Mutter

Prinzessin Eugenie ist die Namenspatronin eines Koalababys

Katie Price tut sich schwer mit der neuen Situation

Was sagst Du dazu?