Tom Hanks at A Man Called Otto screening in New York - Getty - January 2023

Tom Hanks at A Man Called Otto screening in New York – Getty – January 2023

Tom Hanks: ‘Road to Perdition’ ist wichtiger Teil seiner Karriere

Tom Hanks glaubt, dass ‘Road to Perdition’ ein „unglaublich wichtiger“ Teil seiner Karriere war.
Der 66-jährige Schauspieler gewann Oscars für seine Rollen in den Filmklassikern ‘Philadelphia’ und ‘Forrest Gump’, erklärte aber, dass das Kriminaldrama aus dem Jahr 2002 – in dem er die Rolle des Mafiabosses Michael Sullivan während der Großen Depression spielte – von den Fans oft übersehen wird. Hanks findet jedoch, dass der Film deshalb so wichtig für ihn ist, weil er mit Jude Law und ‘James Bond’-Darsteller Daniel Craig zusammenarbeiten konnte. Im Podcast ‘Reel Blend’ von Cinema Blend sagte er: „Aus irgendeinem Grund bezieht sich niemand auf ‚Road to Perdition‘. Und das war ein unglaublich wichtiger Film für mich, den ich durchlaufen habe. Er wurde von Conrad Hall gedreht, und man […] zwei Typen, die sich mit Jude Law und [Daniel] Craig als zwei der größten Filmpersönlichkeiten in der Geschichte der Industrie herausgestellt haben. Und ich habe sie beide getötet.“

Der ‚Cast Away‘-Star prophezeite jedoch, dass ‚Road to Perdition‘ zu einem „obskuren“ Teil der Kinogeschichte werden könnte, den die Fans in den kommenden Jahrzehnten gerne wiedersehen würden. Er fügte hinzu: „Die Leute fragen immer: ‚Über welche Filme wird man in Jahren noch reden? Je obskurer und unbekannter ein Film aus den 1940er oder 1950er Jahren ist, desto besser […]. Das könnte bei ‚Road to Perdition‘ der Fall sein.“

©Bilder:Bang Media International