Tom Kaulitz und Heidi begehen Straftat!

Wusstest Du schon...

Khloé Kardashian: Osterfest mit Lamar Odom

Tom Kaulitz und Heidi Klum brachen in der Blauen Grotte ein italienisches Gesetz.
Zur Zeit turteln der ‚Tokio Hotel‘-Gitarrist und seine Modelfreundin Heidi Klum in Capris weltberühmter Blauen Grotte. Nun wurde die romantische Location aber zu einem Ort eines schweren Vergehens. Die beiden begingen dort nämlich eine Straftat. Die 45-Jährige und der 28-Jährige scheinen Flugzeuge im Bauch zu haben und das Model postete nun ein neues Video auf ihrem Instagram-Account, in dem die beiden Turteltauben heftig knutschend und fummelnd in der blauen Grotte ihre Zweisamkeit genießen. Nachdem das Model die Aufnahme stolz mit ihren Fans teilt, schrillen aber die Alarmglocken. Italien ist sauer! Denn das Paar beging eine Straftat und trat somit die Gesetze der Südeuropäer mit Füßen.

Bereits 2007 stellte die Küstenwache von Capri ein Badeverbot auf. RTL-Exklusiv zitiert einen italienischen Journalisten, der sich zu dem Vorfall äußerte: "Heidi Klum und Tom Kaulitz haben ausdrücklich gegen das Gesetz verstoßen. Das bestätigt die Küstenwache." Der Experte schätzt, dass eine Geldstrafe zwischen 100 und 1000 Euro liegen könnte. Allerdings vermute der Italiener, dass die beiden noch einmal mit einem blauen Auge davon kommen könnten. "Zahlen muss man nur, wenn man inflagranti erwischt wird. Die Strafe kann nicht nachträglich verhängt werden", sagte er. Genau das lässt aber noch mehr Unmut bei seinen Landsleuten aufkommen. "Man wundert sich, warum sie das Recht hat und nicht bestraft wird. Bei uns Normalsterblichen wäre das sicher anders und es würde ein Nachspiel haben. Die beiden haben ganz klar eine Extrawurst erhalten", hört man ihn klagen.

Was lernen wir also daraus, Frau Klum? Vielleicht ist ab und zu ein wenig Privatsphäre angebracht? Dann kann man sicher den ein oder anderen Shitstorm verhindern.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Kanye ist genervt

Nicole Kidman: Der Liebe wegen nach Hollywood

Jason Derulo macht Miau