© MJT/AdMedia/ImageCollect

Tommy Lee: Die Klage gegen seinen Sohn ist vom Tisch

Wusstest Du schon...

Rita Oras Fashion-Fails

Vor wenigen Wochen schien Tommy Lee (55, „Dr. Feel Good“) noch bereit, gegen seinen Sohn Brandon (21) wegen Körperverletzung vor Gericht zu ziehen. Nun ist die Klage schon wieder vom Tisch: Die Staatsanwaltschaft von L.A. County hat sie zurückgewiesen, wie das US-Magazin „People“ berichtet. Der Grund: Das Opfer – also Tommy Lee selbst – stünde nicht mehr zur Verfügung, und ohne dessen Aussage werde man die Angelegenheit nicht weiter verfolgen.

Weshalb Tommy Lee nicht mehr mit der Staatsanwaltschaft kooperieren will, ist bisher nicht bekannt. Dabei hatten alle Beteiligten den Familienstreit bislang sehr öffentlich ausgetragen. Nachdem Brandon ihn im Streit geschlagen haben soll teilte Tommy Lee ein Foto seiner geschwollenen, blutigen Lippe auf Instagram und schrieb zu dem mittlerweile gelöschten Post: „Du kannst deinen Kindern alles geben, was sie sich in ihrem Leben je wünschen, und sie können sich doch gegen dich wenden. Reife Leistung, Brandon.“ Der 21-Jährige behauptete hingegen, er habe aus Selbstschutz gehandelt.

Auch Brandons Mutter Pamela Anderson (50) hatte sich zu dem Vorfall zwischen ihrem Sohn und ihrem Ex-Mann geäußert. In einem langen Brief, den „TMZ“ veröffentlichte, in dem sie unter anderem schrieb, dass Lees ganze Familie, Brandon eingeschlossen, hätte lediglich versucht, ihm aus der Alkoholsucht zu helfen – und weil er sich deswegen gedemütigt fühlt, wolle er „seinen eigenen Sohn zerstören“. Allem Anschein nach hatte der Mötley-Crüe-Frontmann in dieser Sache doch noch ein Einsehen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Hailey Baldwin: Sie hat 150 Paar Turnschuhe!

Zac Efron: Lobenswerter Einsatz für die Umwelt

Josh Groban: Waghalsige Rolle

Was sagst Du dazu?