Toni Garrn sieht die Modewelt auf dem richtigen Weg

Wusstest Du schon...

Ariana Grande: Alles aus?

Toni Garrn zeigt sich erfreut über die aktuellen Entwicklungen in der Fashion-Industrie.
Dem deutschen Topmodel ist soziales Engagement sehr wichtig. Dass sich mittlerweile die ganze Branche in Richtung Nachhaltigkeit bewegt hat, findet sie sehr lobenswert. "Klar, dass sich nicht alles von heute auf morgen ändern kann, vor allem nicht bei Weltkonzernen. Marketing und Social Media bedeuten ja immer, die beste Seite von sich zu zeigen. Fehler werden immer passieren, das ist natürlich. Aber ich finde, dass viele Marken, so wie H&M, schon sehr realistisch und glaubwürdig an Themen wie Nachhaltigkeit herangehen", erklärt die blonde Schönheit. "Das geht alles in die richtige Richtung. Und dann ist es auch die Aufgabe des Konsumenten, das zu hinterfragen – und die Marken so zu noch mehr Glaubwürdigkeit zu animieren."

Selbst ein einziger Social-Media-Post könne oft schon etwas bewirken. "Gerade wenn jemand mehrere Millionen Follower hat, hat das immer Einfluss. Die können schon mal ab und zu etwas posten über die Realität, ob das nun ein sterbender Elefant ist oder ein hungerndes Kind. Wenn das auch nur eine Person dazu animiert, aktiv zu werden oder zumindest nachzudenken, dann hat das schon seinen Sinn erfüllt. Es geht ja auch darum, überhaupt etwas zu machen", sagt Toni im Interview mit ‚Vogue.de‘.

Mit ihrer eigenen Stiftung will die gebürtige Hamburgerin benachteiligten Mädchen eine Schulbildung ermöglichen. "Durch das Modeln habe ich schon sehr früh das Bedürfnis entwickelt, auch der Gemeinschaft etwas zurückgeben zu wollen. Es hat mir so viel Spaß gemacht und ich hatte nie wirklich das Gefühl, dass ich viel dafür hätte tun müssen", gesteht die 26-Jährige. Das Modeln sei trotzdem kein Zuckerschlecken: "Natürlich ist es harte Arbeit, ich lebe vegan, mache viel Sport. Aber nach wie vor fällt mir auf, wie viel Glück ich hatte, in dieses Leben hineingeboren worden zu sein."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Milo Ventimiglia: Seine Schauspiel-Karriere stand vor dem Aus!

Gwendoline Christie: ‚Game of Thrones‘-Fans werden Therapie brauchen

Aaron Carter äußert sich zu Baby-Gerüchten