Tony Iommi freut sich darauf, dass die Fans seinen neuen Track mit Ozzy Osbourne hören.
Der Gitarrist hat sich kürzlich erneut mit seinem früheren Black Sabbath-Bandkollegen zusammengetan, um einen Song für dessen neues Soloalbum zu schreiben. „Ich habe den ganzen Track geschrieben und darauf gespielt und das Solo darauf gespielt. Es ist wirklich schrecklich“, scherzt der 73-Jährige. „Nein, ich mache Witze. Es ist gut. Es ist wirklich gut. Und ich mag, was Ozzy darauf gesungen hat. Ich finde, er hat einen wirklich guten Job gemacht.“

Neben Tony wirkte außerdem Red Hot Chili Peppers-Schlagzeuger Chad Smith an dem Song mit – die Fans dürfen also gespannt darauf sein, was die drei Musiker zusammen fabriziert haben. Wie Tony gegenüber dem ‚Rolling Stone‘-Magazin verrät, hat er den fertigen Track selbst noch nicht gehört. „Ich habe es in ihren Händen gelassen“, erklärt er.

Mit Ozzy stehe er nach wie vor regelmäßig in Kontakt. Allerdings meist per Textnachricht, da es problematisch sei, ihre verschiedenen Zeitzonen für ein Telefonat zu koordinieren. „Wir beide sind nutzlos, was Handys betrifft“, lacht der Künstler. „Ich glaube, wir hörten auf, [miteinander zu telefonieren], als er mich um zwei Uhr morgens anrief […] Er vergisst, welche Zeit es in England ist und wenn das Handy zu dieser Zeit in der Nacht klingelt, denkst du natürlich ‚Oh Gott. Was ist los? Jemand ist gestorben oder etwas ist passiert.‘“

©Bilder:BANG Media International – Black Sabbath Tony Iommi playing guitar